Oder – wie sehr lebst du im Einklang mit deinen starken und kraftvollen weiblichen Qualitäten??

Ich weiß nicht, ob es nur mir so ergeht, aber ich habe in den vergangenen Monaten sehr das Gefühl, dass es eine neue Offenheit in unserer Gesellschaft gibt, sich mit den in Polaritäten lebenden männlichen und weiblichen Qualitäten bewusst auseinander zu setzen. (Jeder Mensch trägt BEIDE Qualitäten in sich.)
Und ich liebe liebe LIEBE diese Offenheit, diese Bewegung. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Doch nichtsdestotrotz stelle ich fest, dass, obwohl eine neue Offenheit unsere Gesellschaft durchzieht, es immer noch massive, im Unterbewusstsein schlummernde Bewertungen dieser beiden Qualitäten gibt. (Siehe Überschrift)

👁‍🗨 Warum kann es sein, dass Frauen für ihr zyklisches Sosein bewertet und zum Teil abgewertet werden? Zum Beispiel dafür, dass wir nicht konstant mit unserer Arbeitskraft der Gesellschaft zur Verfügung stehen weil wir Kinder bekommen. (Schlechte ‘Planbarkeit’ für das Team.)⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

👁‍🗨 Warum ist unsere Sensibilität und Empfänglichkeit, die es uns ermöglicht auf 4 Kinder gleichzeitig Acht zu geben oder in einer Besprechung die Reaktion aller Beteiligten zu verarbeiten, weniger wert als Stunden lang auf EINEM Thema rumzukauen? (Gehalt)

👁‍🗨 Warum ist die Berg- und Talfahrt unserer Hormone und Emotionen eine „Belastung“ für die Gesellschaft anstatt die Möglichkeit für das Aufbrechen von Konventionen? Und warum wird das als die Be“HERR“schung verlieren bezeichnet??


Jede Qualität hat ihre eigenen Licht- und Schattenseiten die sich immer aus dem Kontext des Lebens ergeben. Wir sollten aufhören zuzulassen, dass die eine Qualität über die andere gestellt wird! (Und anders herum.)
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Wie erlebst du dich in deinen weiblichen Qualitäten?? Diese Frage geht sowohl an Männer, als auch an Frauen!
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Bist du sicher, wenn du deine weiblichen Qualitäten lebst?
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Von Herzen 🧡🌿
Deine Charlotte 🌙